Hauptprobe für Turnfest geglückt

Als erstes startete das Fachtestteam 35+ in den Wettkampf. Die Spiele waren andere, als noch die letzte angetretene Wettkampfsaison. Doch davon liessen sich die Routiniers nicht aus dem Konzept bringen und erreichten den guten zweiten Rang. Als nächstes standen die Damen mit der Gerätekombination Boden / Stufenbarren im Einsatz. Ein äusserst gelungener Durchgang, welcher sehr synchron geturnt wurde.  Die Übung wurde mit der Note 9.27 belohnt.

In der glühenden Mittagssonne zeigten die Weitspringer, was sie draufhaben. In dem starken Teilnehmerfeld klassierte sich das Team mit einer Durchschnittsweise von 5.78 Metern auf dem guten vierten Schlussrang.
Das Fachtestteam machte sich startklar und zeigte einen gelungenen Wettkampf. Am Ende des Tages durften sie sich mit der Note 9.28 zum Kantonalmeister ernennen lassen.

Im Kugelstossen zeigte sich einmal mehr die Turnhochburg des Kanton Schwyz und die Einsiedler durften mit einem Rang im Mittelfeld des Klassements vorliebnehmen.

Im Verlaufe des Nachmittags durften die Geräteturnerinnen ihren zweiten Durchgang turnen, auch dieser gelang. Man durfte gespannt auf die Rangverkündigung am Abend warten, denn hinter dem Schweizermeister Wetzikon und dem Turnverein Hinwil war alles möglich. Am Ende war es der vierte Rang, hinter dem Kantonalmeister Schindellegi.

Als Highlight des Tages standen die 80-Meter-Pendelläufe am Abend an. Die Damen reihten sich in der Mitte des Klassements ein, das Team der Aktiven sogar im vorderen Drittel.

Insgesamt ein gelungener Auftritt der Einsiedler als Vorbereitung mit dem Augenmerk auf dem Saisonhöhepunkt in drei Wochen am Glarner Bünder Kantonalturnfest in Näfels. So wird in den nächsten Trainings noch einmal gezielt an den Feinheiten geschliffen, um dann die optimalen Leistungen abrufen zu können.

Rangliste Vereinsmeisterschaften 2022

Link zur Galerie